Ostwestfalen im Land des Lächelns

Höxteraner Vereine spielen unter der Flagge Fürstenaus in Shanghai

(BL) Spielen auf der Nanjing Road und vor dem Oriental Pearl: Das heißt es für über 50 Musiker aus dem Kreis Höxter unter der Flagge des Spielmanns- und Fanfarenzugs Fürstenau. Am 8. September startet der Flieger in Frankfurt am Main. Die Musiker nehmen am 27. Shanghai Tourism Festival (STF) teil. Es ist eines der größten Events in der Metropole Shanghai.

Eine besondere Ehre kommt den Spielleuten zu teil: Sie spielen sowohl auf der Nanjing Road, der größten Prunk- und Einkaufsstraße in Shanghai, als auch vor der Kulisse des berühmten Fernsehturms: Oriental Pearl. „Mit etwas Glück, darf ein Verein an einem dieser Plätze spielen, wir haben die Zusage für beide bekommen“, so der musikalische Leiter Tobias Wittrock stolz. Am ersten Tag heißt es dann bei der Generalprobe: „Üben für das Fernsehen“, denn die Chinesen wollen ihren rund 200 Millionen Zuschauern, bei der großen Eröffnungszeremonie, natürlich ein erstklassiges Programm bieten.

Neben den Hauptauftritten erleben die Musiker zwei weitere Auftritte in Shanghais High-Tech- und Industrieregionen Zhabei Daning und Caohejing Development Zone. In diesen Gebieten sind Unternehmen wie Cisco Systems Philips und die Shanghai Universität angesiedelt.

Jedoch gibt es neben den Auftritten auch Entspannung: So kann zum Beispiel aus der Aussichtsplattform des Oriental Pearl auf 342m Höhe die Skyline von Shanghai und der „Blick nach unten“ durch den Glasfußboden genossen werden. Weitere Highlights sind sicherlich der Besuch des „Bund“, des ehemaligen Fremdenviertels und heutigen Regierungsviertels, einer Akrobatik-Show und einer traditionellen Tee-Zeremonie.

Die Adrenalin-Junkies unter den Spielleuten werden es sich sicherlich nicht nehmen lassen auch mal eine Runde mit 431 km/h mit dem Transrapid zu drehen.

Wenn es am 14. September für die Meisten heißt: „Auf in die Heimat”, geht es für 10 Personen nach Peking. Hier werden dann unter anderem die „Große Mauer“ und die „Verbotene Stadt“ besichtig. „Wir werden die Region“ angemessen vertreten“, so die erste Schriftführerin Nicole Versen. Bis es jedoch soweit ist, heißt es für alle Teilnehmer: „Üben, Üben, Üben“. Die Musiker der unterschiedlichen Vereine üben aktuell zusätzlich wöchentlich an verschiedenen Orten.

Für interessierte Bürgerinnen und Bürger, werden wir auf Facebook während des Events die neusten Nachrichten unserer Reise posten.

Weitere Informationen unter:

www.spielmannszug-fuerstenau.de
www.facebook.com/spielmannszug.fuerstenau