Konkurrenz Verbindet

(Fürstenau / Lilienthal) Zwei mal Platz eins: Das ist das Ergebnis des Spielmanns- und Fanfarenzugs Fürstenau beim Landesmusikfest des Niedersächsischen Musikverbandes in Lilienthal / Falkenberg. Die Musiker aus Fürstenau stellten sich in den Klassen Marschmusik Liga 1 und Naturtonensambles einer internationalen Jury.

Am Samstagnachmittag hieß es für die Fürstenauer im Sportzentrum Publikum und Jury von ihrem Können mit der Fanfare zu überzeugen. Hierzu wurden vier Fanfarenstücke  dargeboten, die nach dem Auftritt mit großem Applaus belohnt wurden- aber nicht nur das Publikum war überzeugt: Auch die Jury belohnte den Auftritt mit dem ersten Platz in dieser Klasse.

Am Sonntag ging es dann in das angrenzende Stadion zum Marschwettbewerb: Hier werden Standardsituationen eines Festumzuges bewertet. Hierzu studierten die Musiker eine Choreographie ein, die unter anderem aus verschiedensten Schwenkungen und dem Marsch auf der Stelle besteht. Das Publikum und die Jury waren sich einig: die Fürstenauer haben auch hier den ersten Platz verdient. Damit hat sich der Verein erneut gegen seinen stärksten Konkurrenten bewiesen: den Gastgeber Spielmannszug Lilienthal/Falkenberg. Beide Vereine legten eine starke Leistung ab und wurden mit der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft 2019 in Osnabrück belohnt.

Trotz der Konkurrenz im Wettbewerb bereiteten sich beide Vereine schon einen Tag vor den Meisterschaften bei einer gemeinsamen Feier auf den bevorstehenden Wettbewerb vor. Die Freundschaft wurde durch Klaus Ströh, dem ersten Vorsitzenden des Spielmannszugs Lilienthal/Falkenberg bekräftigt: Er erinnerte an die tolle gemeinsame Zeit bei der Weltmeisterschaft in Kopenhagen und übergab ein Gastgeschenk an den Spielmannszug Fürstenau.

Weiter Informationen unter:

Internet: www.spielmannszug-fuerstenau.de

Facebook:  www.facebook.com/spielmannszug.fuerstenau